Die Abklärungen und Therapien im Schmerzzentrum des Inselspitals erfolgen umfassend unter Einbezug aller beteiligten Disziplinen.

Vorteile für Zuweiser

  • Interdisziplinäre Beurteilung der Symptome Ihres Patienten
  • Koordination der Abklärungen durch den Triage-Arzt
  • Eine zentrale Ansprechperson, die das weitere Vorgehen mit Ihnen bespricht

Folgende Therapien haben wir im Angebot:

Akupunktur

Ergotherapie

Hypnose

Individualisierte Psychotherapie

Chronische Schmerzen gehen regelhaft mit psychischen Belastungen und Stress einher. Wir verfügen über ein Netz von internen und externen Fachpsychologen.

Intravenöse Schmerzbehandlung

Infusionen mit Ketamin oder Calcitonin, z.B. bei Phantomschmerzen

Interventionelle Schmerztherapie

  • Diagnostische und Therapeutische Spritzen an Nerven und Gelenken unter Bildgebung
  • Hitze- und Kälteverödung von Nerven
  • Triggerpunktinfiltrationen
  • Therapie mit Nervenstimuatoren und Schmerzpumpen
  • Tiefe Hirnstimulation, Motorkortexstimulation

Lokale nicht-invasive Schmerzbehandlungen

  • Capsaicin Pflaster
  • TENS (Transkutane Elektrische Stimulation)

Manuelle Medizin

Medikamentöse Schmerzbehandlung

  • Leitliniengerecht
  • Optimierung der Medikamente: z.B. Opioid-Rotation, Opioid-Einstellung bzw. Entwöhnung
  • Medikamentöse Doppelblindaustestung bezüglich Abgrenzung gegenüber entzündlichen Formen von Rheumaerkrankungen

Multimodale Schmerztherapie

  • Ambulantes interdisziplinäres Schmerz-Rehabilitationsprogramm (BAI): Detaillierte Infos zum Programm im Youtube-Video
  • Tagesklinik
  • Stationäre Behandlung

Operative Verfahren

  • Neuroablative Verfahren
  • Stereotaktische Radiochirurgie
  • minimalinvasive  und mikrochirurgische Behandlungsmethoden

Physiotherapie

Physiotherapeutische Einzel- und Gruppenbehandlungen

Schmerzedukationsprogramme